Aprikosenkernöl,Arganöl,Argan,Arganoel,Avocadoöl,Babassuöl,Babassufett,Borretschöl,Chiaöl,Distelöl,Erdnussöl,Granatapfelkernöl,Hagebuttenkernöl,Hanföl,Haselnussöl,Himbeerkernöl,Holunderkernöl,Johannisbeerkernöl,Jojobaöl,Kaffeebohnenöl,Kakaobutter,Kokosnussöl,Kokosnussfett,Kürbiskernöl,Leinöl,Leindotteröl,Macadamianussöl,Maiskeimöl,Mandelöl,Mariendistelöl,Mohnöl,Nachtkerzenöl,Olivenöl,Palmöl,Palmfett,Perillaöl,Rapsöl,Rizinusöl,Sanddornfruchtöl,Sanddornkernöl,Schwarzkümmelöl,Sesamöl,Sheabutter,Sojaöl,Sonnenblumenöl,Traubenkernöl,Walnussöl,Weizenkeimöl
register

Mariendistelöl

Mariendistelsamenöl, Mariendistelöl, Mariendistelkernöl, Silybum Marianum Öl

Kalt gepresst

 

milk-thistle-seeds

 
Mariendistelöl in anderen Sprachen:

Mariendistelöl, milk thistle oil, huile de chardon, γάλα γαϊδουράγκαθο γάλακτος, maidon ohdakeöljyä, olio di cardo mariano, melk tistel olje, óleo de cardo de leite, aceite de cardo de leche, масло расторопши

 
Inhaltsstoffe (INCI):

SILYBUM MARIANUM SEED OIL
CAS: 84604-20-6
EINECS: 283-298-7

 
Die Mariendistel:

Nach Mitteleuropa kam die Pflanze sicher als Heilpflanze durch die Römer. Heute ist sie verwildert in Norddeutschland, Dänemark, Belgien und England zu finden. Sie stammt wahrscheinlich aus den mediterranen und vorderasiatischen Steppen und hat sich von dort fast über die ganze Erde ausgebreitet. Die Wurzel ist eine tiefgehende, spindelförmige Pfahlwurzel. Die junge Pflanze bildet eine kräftige Rosette, aus der sich ein aufrechter, kräftiger, je nach Standraum mehr oder weniger stark verzweigter und im unteren Teil reichlich beblätterter 60 bis 200 cm hoher Stängel entwickelt. Die Laubblätter sind ungestielt, länglich-oval, die Ränder dicht mit kräftigen Dornen besetzt, glänzend grün mit weißlichen Flecken und Marmorierungen. Die Blütenköpfe werden am Ende der Stängel und Seitenäste gebildet, sie sind mittelgroß (4 bis 6 cm lang), eiförmig und von mehreren stacheligen Hüllblatt-Kränzen umgeben. Auf dem flachen Korbboden entwickeln sich 100 bis 150 radiär angeordnete purpur-violettfarbige, selten weiße Röhrenblüten. 

 
Wie wird Mariendistelöl hergestellt?

Der Samen der Mariendistel werden zur Ölgewinnung genutzt. Das Öl wird durch Kaltpressung der Samen gewonnen. Danach wird es dekantiert, filtriert und unter Stickstoffatmosphäre gelagert.

 

Mariendistelsamenöl ist gelb-grün mit charakteristischem Geruch und Geschmack. 

 
Mariendistelöl und seine Anwendungsmöglichkeiten:

In der Pharmazie, Medizin und Volksmedizin:
Die Mariendistel ist der Literatur zufolge eine bekannte Heilpflanze, die seit Jahrhunderten als Kräutermedizin eingesetzt wird.

 

In der Kosmetik:
Mariendistelsamenöl wird in topischen Hautpflegeprodukten und Sonnenschutzmittel eingesetzt.

 

In der Küche:
Die Früchte von Silybum marianum (Mariendistelöl, Mariendistelkernöl, Mariendistelsamenöl) enthalten 26 bis 28 % Rohprotein, 25 bis 35 % fettes Öl mit einer Fettsäurezusammensetzung, die jener der Sonnenblume entspricht: 46 bis 65 % Linolsäure, 15 % bis 25 % Ölsäure, 7 % bis 12 % Palmitinsäure. Es ist demnach ein ausgezeichnetes Speiseöl, das somit ideal für die Zubereitung von Salaten und warmen Gerichten geeignet zu sein scheint.


Weitere Informationen zum Mariendistelöl entnehmen Sie bitte unserer Spezifikation.

Produkt kaufen
Sehen Sie sich auch unsere anderen Produkte an: Bio Mariendistelöl