Aprikosenkernöl,Arganöl,Argan,Arganoel,Avocadoöl,Babassuöl,Babassufett,Borretschöl,Chiaöl,Distelöl,Erdnussöl,Granatapfelkernöl,Hagebuttenkernöl,Hanföl,Haselnussöl,Himbeerkernöl,Holunderkernöl,Johannisbeerkernöl,Jojobaöl,Kaffeebohnenöl,Kakaobutter,Kokosnussöl,Kokosnussfett,Kürbiskernöl,Leinöl,Leindotteröl,Macadamianussöl,Maiskeimöl,Mandelöl,Mariendistelöl,Mohnöl,Nachtkerzenöl,Olivenöl,Palmöl,Palmfett,Perillaöl,Rapsöl,Rizinusöl,Sanddornfruchtöl,Sanddornkernöl,Schwarzkümmelöl,Sesamöl,Sheabutter,Sojaöl,Sonnenblumenöl,Traubenkernöl,Walnussöl,Weizenkeimöl
register

Rosmarinöl

Rosmarinöl, Ätherisches Rosmarinöl

destilliert

rosemary
 
Rosmarinöl in anderen Sprachen:

Rosmarinöl, rosemary oil, l'huile de romarin, olio di rosmarino, Aceite de romero, масло розмарина


Inhaltsstoffe (INCI):

ROSMARINUS OFFICINALIS LEAF OIL
EINECS: 283-291-9
CAS: 84604-14-8
CAS: 8000-25-7


Der Rosmarin:

Ursprünglich stammt der Rosmarin aus dem westlichen und dem zentralem Mittelmeer-raum. Heute wird der Rosmarin weltweit als Gewürzpflanze angebaut. Rosmarin wächst als immergrüner, buschiger Strauch und wird zwischen 20 cm und 2 Meter hoch. Die Äste haben eine braune Rinde, die bei älteren Ästen häufig abblättert und stehen aufrecht. Die schmal-linealen, 10 bis 40 mm langen Blätter sind zwischen 1.5 und 3 mm breit. Sie sind sitzend und stehen gegenständig. Die Oberseite ist dunkelgrün und rau, während die Blattunterseite hell und filzig behaart ist.


Wie wird Rosmarinöl hergestellt?

Das ätherische Rosmarinöl wird durch Wasserdampfdestillation der Blätter und Zweigspitzen des Rosmarin (Rosmarinus officinalis) gewonnen. Dabei dient heißer Wasserdampf als Trägerstoff für die leicht flüchtigen organischen Komponenten. Durch die Nicht-Mischbarkeit der organischen Bestandteile des ätherischen Öles und des Wassers findet beim Abkühlen eine spontane Phasentrennung statt, so dass das reine ätherische Öl abgeschieden werden kann. Die Ausbeute liegt zwischen 1 und 3%.
Das ätherische Rosmarinöl ist eine leicht bewegliche, farblose bis gelbliche, manchmal auch grünliche Flüssigkeit. Es hat einen würzig-erfrischenden, charakteristischen Duft. Das ätherische Öl löst sich sehr gut in Alkohol (1:1, Ethanol 90%), Pflanzenölen und anderen ätherischen Ölen. Es ist nahezu unlöslich in Wasser.


Relative Zusammensetzung von Rosmarinöl:

Hauptbestandteile des ätherischen Rosmarinöls sind Pinen-Isomere und Kampfer. In geringeren Konzentrationen sind Borneol, a-Terpineol, Limonen, Caryophyllen, Myrcen, p-Cumol, und Bornylacetat enthalten.

Rosmarin oil DE

 
Rosmarinöl und seine Anwendungsmöglichkeiten:

Arzneiliche Verwendung, Phytotherapie, Aromatherapie:

Die Inhaltsstoffe des ätherischen Rosmarinöls besitzen eine Reihe von gesundheitlich relevanten Eigenschaften. Es kann zur Massage, Inhalation oder als Ölbad genutzt werden. Ätherisches Rosmarinöl wird bei allgemeinen Konzentrationsstörungen und Schwächezuständen vorwiegend als Ölbad oder in der Duftlampe angewandt.


In der Kosmetik:

Das ätherische Rosmarinöl wird in der Parfümerie überwiegend für Kräuter-, Farn- und Ambra-Noten eingesetzt. Weiterhin ist es Bestandteil in Eau de Cologne, Lavendelwasser und wird in einer Vielzahl von Körperpflegemittel (Seife, Shampoo, Deodorantien) verwendet. Ätherisches Rosmarinöl eignet sich sehr gut für Mischungen mit Kiefernadel, Lavendel, Lorbeer, Majoran, Mandarine, Myrte, Tanne, Thymian, Ysop und Zitrone.


In der Küche:

Das ätherische Rosmarinöl wird im Allgemeinen nicht zur Zubereitung von Speisen und Getränken verwendet. Gleichwohl wird es im industriellen Maßstab als Aroma für würzige und mediterrane Speisen eingesetzt.

 

Weitere Informationen zum Rosmarinöl entnehmen Sie bitte unserer Spezifikation.

Rosmarinöl kaufen
Sehen Sie sich auch unsere anderen Produkte an: Bio Rosmarinöl