Aprikosenkernöl,Arganöl,Argan,Arganoel,Avocadoöl,Babassuöl,Babassufett,Borretschöl,Chiaöl,Distelöl,Erdnussöl,Granatapfelkernöl,Hagebuttenkernöl,Hanföl,Haselnussöl,Himbeerkernöl,Holunderkernöl,Johannisbeerkernöl,Jojobaöl,Kaffeebohnenöl,Kakaobutter,Kokosnussöl,Kokosnussfett,Kürbiskernöl,Leinöl,Leindotteröl,Macadamianussöl,Maiskeimöl,Mandelöl,Mariendistelöl,Mohnöl,Nachtkerzenöl,Olivenöl,Palmöl,Palmfett,Perillaöl,Rapsöl,Rizinusöl,Sanddornfruchtöl,Sanddornkernöl,Schwarzkümmelöl,Sesamöl,Sheabutter,Sojaöl,Sonnenblumenöl,Traubenkernöl,Walnussöl,Weizenkeimöl
register

Curryöl

Synonyme / Sprachen:

Ätherisches Curryöl, essential curry oil, huile essentielle de cari, aceite de curry esencial, Olio essenziale di curryнеобходимо карри масла, væsentlige karry olie, essentiële curry olie

 

Inhaltsstoffe (INCI):

BERGERA COENIGII OIL (EINECS: -; CAS: -)

 

Beschreibung:

Das ätherische Curryöl wird durch Wasserdampfdestillation der Blätter des Currybaumes (Bergera koenigii) gewonnen. Dabei dient heißer Wasserdampf als Trägerstoff für die leicht flüchtigen, organischen Komponenten. Durch die Nicht-Mischbarkeit der organischen Bestandteile des ätherischen Öles und des Wassers findet beim Abkühlen eine spontane Phasentrennung statt, sodass das reine ätherische Öl abgeschieden werden kann.

 

Ätherisches Curryöl ist eine leicht bewegliche, farblose bis braune Flüssigkeit. Es besitzt einen charakteristischen, frisch-fruchtigen Duft. Ätherisches Curryblätteröl löst sich in Alkohol (Ethanol), Pflanzenölen und anderen ätherischen Ölen. Es ist nahezu unlöslich in Wasser. Wichtige, charakteristische Inhaltstoffe sind Pinen-Isomere. In geringerer Konzentration sind auch Limonen und Linalool enthalten.

 

Anwendungen:

Die Inhaltsstoffe des ätherischen Curryöl besitzen eine Reihe von gesundheitlich relevanten Eigenschaften. Die positiven Wirkungen des Currybaumes sind seit langer Zeit bekannt und werden bis heute vor allem im Ayurveda eingesetzt. Der Einsatz des ätherischen Curryöls wird nicht direkt beschrieben, sondern lediglich die Wirkung der frischen Blätter, deren phytotherapeutischen Eigenschaften aber vermutlich auf das enthaltene ätherische Öl zurückzuführen sind.

 

Hauptsächlich zeigt ätherisches Curryöl verdauungsfördernde Eigenschaften und kann daher bei Verdauungsstörungen wie Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit verwendet werden. Die Kombination aus Gelbwurz und Curryblättern kann bei der Behandlung von Ekzemen eingesetzt werden. Ätherisches Curryöl besitzt zudem antibakterielle und fungizide Eigenschaften.

 

Es gibt derzeitig Anhaltspunkte, das ätherisches Curryöl auch zur Behandlung von Diabetes mellitus eingesetzt werden kann. Ätherisches Curryöl scheint zudem entzündungshemmende, schmerzlindernde und fiebersenkende Eigenschaften zu haben. Die Datenlage dazu ist aber noch ungenügend.

 

Über die Verwendung von ätherischem Curryöl gibt es in der Literatur zur Aromatherapie bisher kaum Informationen.

Spezifikation
Sicherheitsdatenblatt
Produkt kaufen